„Frauenzimmer“ – ein Ausstellungsprojekt

Eine Hommage, gleich zweifach.

 

 

Für Mama und ihren Liebling, den Bademantel.

Mein „Frauenzimmer“war ein Ausstellungsprojekt in der Art Galerie 7 und meiner Mutter Birgit Goldberg gewidmet. Das frühere Fotomodell und Mannequin war auch Maler-Muse meines Vaters Vincent van den Bogaard. Seine Portraits und Fotografien meiner Mutter aus den 60er Jahren waren Teil meines Raumkonzepts (als unverkäufliche Leihgaben).

 

 

 

Meine Mutter liiiiebt Bademäntel. Als Kind sah ich ihr dabei zu, wie sie sich, in flauschiges Frottee gehüllt, für ihre Fashionjobs zurecht machte. Auch dort trug sie ihn abseits der Catwalks, hinter den Kameras.

 

 

 

Wenn es gemütlich wird, würde sie niemals eine Jogginghose tragen. Sie trägt einen ihrer weißen Bademäntel, aus gutem Grund: “ Er ist ein Schmeichler, er schenkt jedem eine freundliche Silhouette“, sagt sie und spaziert im Lieblingsstück frühmorgens aus dem Haus zum Schwimmen in der Ostsee. Ganz nonchalant.

 

 

 

 

Der Bademantel erinnert mich immer – neben dem Gefühl von Zuhausesein, Entspannung und Frische – an ein schönes Kapitel meiner Kindheit.

Danke, Mum.

10:28:51h | 30 x 30 cm | Acryl/Dibond | 2021

 

Das Projekt FRAUENZIMMER der Art Galerie 7:

Drei Künstlerinnen gestalteten in diesem Frühjahr ihre ganz persönlichen Räume. Die Zimmernachbarinnen waren Joanna Jesse und Suscha Korte. 

Die Werke en detail gibt es hier in einer Übersicht.

Weitere Projekte